Qi Gong oder auch Chi Gong

Qi Gong sind Atemübungen, die ursprünglich aus dem Tai Ji und der chinesischen Medizin hervorgegangen sind. Inzwischen bilden sie eine eigene Disziplin. mit ihrer Hilfe läßt sich der Körper wieder ins Gleichgewicht bringen. Man kann lernen die Lebensenergie Qi durch Qi Gong-Training zu steuern.

Bei den "Harten Übungen", dem Ying Gong, wird diese Fähigkeit eingesetzt um z.B. Steine zu zerschlagen. Dabei spielt das Qi Gong aber nur zum Teil eine Rolle. Auch die Chinesen können nicht zaubern. So erfordern diese Übungen jahrelanges Abhärtungs- und Techniktraining.